Für Liehaber


Es ist nicht so einfach einen seriösen Züchter zu finden, bei dem man eine gute Beratung und gesunde Tiere erhält. Dennoch ist nicht alles nur Schwarz oder Weiß und nicht jeder Züchter der nicht in der IG ist, ist sofort schlecht. 

"Züchter" ist leider kein geschützter Begriff. Und so kann sich jeder, der 2 Rennmäuse zusammen setzt, sich selbst als "Züchter" bezeichnen. Durch jahrelange ziellose Vermehrung, in Zooläden und Kinderzimmern, geht es der Rennmaus so schlecht wie nie. Stark gelitten hat sie sowohl körperlich (schwere Missbildungen wie Knickschwänze und Epilepsie kommen dort immer noch sehr häufig vor), als auch sozial. Stabile Gruppen sind fast selten geworden. Schon Gruppen aus 2 Tieren leben kaum bis an ihr Ende friedlich zusammen.

Und sind wir doch mal ehrlich, es ist als Hobby in der Freizeit und im Alleingang einfach nicht möglich auf Dauer gegen solche Missstände vorzugehen. Weder für seriöse Züchter und schon gar nicht für Vermehrer!

Eine dauerhafte Kontrolle für Züchter gab es in der Züchterszene der Rennmaus noch nie. Immer mal wieder gab es Versuche zur Gründung eines Vereins oder einer IG. Diese sind leider meist daran gescheitert, dass viele Züchter keine Lust haben, sich auf die Finger schauen zu lassen. Sie wollen einfach nur ihr Ding machen und mit dem Verkauf von Jungtieren etwas Geld verdienen.

Genau diese zu erreichen, wird auch uns nicht so einfach (oder vielleicht auch leider gar nicht) gelingen.

Manche werden  Angst haben, die hier gestellten Erwartungen nicht zu erfüllen oder sind damit überfordert.

Es nicht darum, einzelne Züchter schlecht zu machen und von ihnen Abzuraten. Aber die Bereitschaft dazu, sich mit anderen Züchtern auszutauschen und sich deren Kritik und Ratschlägen zu stellen, sollte ihnen zeigt das es dem Züchter um mehr geht, als um das schnelle Geld. Auch wenn wir  nicht jeden Züchter in jeder Sekunde beobachten können, sollte ihnen die Mitgliedschaft, des Züchter ihres Vertrauens, ein Zeichen dafür sein, das sie bei ihm mit allen Fragen Rund um die Rennmaus gut aufgehoben sind.


Was sie von Züchtern der IG erwarten können

  • artgerechte Haltung und Ernährung  von Zuchttieren
  • Bewusstsein um Genetik, Krankheiten und problematische     Verpaarungen
  • Bemühen um gute Sozialisation
  • keine Massenvermehrung
  • gezielte Zucht von gesunden Tieren

Was können sie noch tun?

Leider können wir nicht alle Züchter zu jeder Zeit auf Einhaltung der Zuchtrichtlinien überprüfen. Um aber dennoch ab und an nach dem Rechten zu schauen, brauchen wir sie als unsere Augen und Ohren! 

Hier ein paar Punkte auf die man bei einem Züchter achten sollte:

  • Ist die Zuchtanlage gepflegt und sind die Gehege groß genug?
  • Ist genug Einstreu und Heu vorhanden?
  • Haben alle Tiere sauberes Wasser zur Verfügung?
  • Sehen die Tiere gesund aus?
  • Wie geht der Züchter mit seinen Tieren um?
  • Können die Elterntiere (Zuchtgruppe) besichtigt werden?
  • Fühlten sie sich ausreichend Beraten?
  • Wie war die Beratung bei einer VG oder Problemen?